...

Newsblog

Schlagwort: Schiffsfonds

MCE Fonds: Anleger fordern Schadensersatz

MCE Fonds stehen für eine Vernichtung von Anlegergeldern. Von 2008 bis 2012 investierten mehr als 6.000 Anleger rund 200 Millionen Euro in zehn Fonds der MCE Schiffskapital AG. Mit diesem Geld sollten Beteiligungen am Zweitmarkt preiswert eingekauft und damit von der Krise am Schiffsmarkt profitiert werden. Inzwischen jedoch sind Fonds und Gesellschaften pleite, aus MCE Schiffskapital AG wurde Alphabet Kapital AG und aus der MCE Treuhand die Alphabet Treuhand. Insolvenzverfahren laufen zu folgenden MCE-Fonds:

Weiterlesen »
Schiffsfonds auch in 2018 mit finanzieller Schlagseite – Verjährung droht

Das lukrative Geschäft mit den Schiffen, die als etwas handfestes, greifbares und etwas, bei dem nicht viel schief gehen kann, galten, ist für den Anleger schon länger vorüber. Seit Ende 2016 versuchen Banken und Investoren sogar über zweifelhafte Konstruktionen auf dem Zweitmarkt Profit aus den insolventen Schiffsfonds zu schlagen. Anleger, deren Schiffsfonds betroffen sind, raten wir daher, sich zu wehren und sich den Schaden ersetzen zu lassen. Fachanwälte unterstützen Sie dabei.

Weiterlesen »
LG München: Rückzahlungsrisiko ist aufklärungspflichtig

Das Landgericht München hat der Anlegerin eines Schiffsfonds am 19. Dezember 2014 Schadensersatz in Höhe von 12.500 Euro zugesprochen, weil sie nicht über das sogenannte Innenhaftungsrisiko, also das Risiko, Ausschüttungen zurückzahlen zu müssen, aufgeklärt worden ist (Aktenzeichen: 3 O 7105/14).

Weiterlesen »
MS Santa-B-Schiffe

Nun sollen es die Anleger richten: Claus-Peter Offen bittet Anleger, durch eine Kapitalerhöhung einen Schiffsfonds zu retten. Über den Fonds sind 14 Containerschiffe finanziert. Rund 800 der insgesamt mehr als 6000 Anleger des Schiffsfonds MS Santa-B-Schiffe wurden über die wirtschaftliche Schieflage des Fonds informiert. Der Schiffsfonds benötigt dringend frisches Kapital, andernfalls droht den Anlegern der Totalverlust ihrer Einlagen. Die Anleger wurden dazu aufgefordert, die bisherigen Ausschüttungen in Höhe von 4,41 Prozent zurückzugeben und insgesamt 21,3 Millionen Euro, rund 12 Prozent der Zeichnungssumme an frischem Kapital nachzuschießen. Offen selbst will einen Beitrag in Höhe von 2,4 Millionen Euro leisten.

Weiterlesen »
Schiffsfonds: Insolvenzen häufen sich

Viele Anleger, die ihr Erspartes in Schiffsfonds investiert haben, stehen vor dem Verlust eines Großteils ihres eingesetzten Kapitals. Die Insolvenzen häufen sich, eine Erholung des Marktes ist nicht in Sicht.

Weiterlesen »
Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.